Kategorien
Allgemein

Nur aus Spaß

Vor Kurzem irgendwo im Nord-Westen Dänemarks. Der Job ist erledigt, alle Sachen sind verpackt. Anstrengend war es wieder, aber morgen geht es nach Hause.

Warum stehen aber so spät so viele sportliche Menschen in der Nähe meines Hotels rum? Warum haben die alle eine Startnummer? Also frage ich. Die Antwort hätte ich mir denken können: hier wird ein Rennen veranstaltet. „Darf ich mitmachen?“ – „Klar, in 10 Minuten geht’s los.“

10 Minuten später starte ich nach neuer persönlicher Bestzeit im Umziehen, Kontaktlinsen einsetzen, Schuhe anziehen dda als (vermutlich) einziger Deutscher in diesem familiären Rennen der Dänen. Selten habe ich mich mehr dazugehörig gefühlt, obwohl ich doch so fremd bin. Ich, der Hügel und Anstiege nicht mag, habe hier Spaß an Hügeln und Anstiegen.

Nach knapp 31 Minuten habe ich die 6.7km bewältigt. Hinter der 2. Frau bin ich mit meiner Performance doch sehr zufrieden. Für eine Podiumsplatzierung reicht es trotz überschaubarem Starterfeld dann doch nicht. Auch gibt es keine Extrawertung für Ausländer. Aber wieder einmal zeigt sich: „einfach mal machen.“ (Zitat von Ren(n)e Müller bezüglich eventueller Langdistanz-Triathlon Planungen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s