Kategorien
Allgemein

Münsterland Giro 2021

Die Sommer-Sportsaison 2021 endet wo und wie sie begonnen hat: mit Regen und Wind in Nordrhein-Westfalen. Das Radrennen in Münster am 3. Oktober ist für die Liebste und mich auch in diesem Jahr der Abschluß. Durchwachsen wie die letzten beiden Jahre zeigt sich dieses Rennen. Die ersten 10km vorn im Wind, körperliche Probleme bei der Halbzeit und zum Schluß doch noch der Anschluß an eine gute Gruppe ( Danke Hanka).

Am Ende ist es dann wie jedes Jahr: Krichi verliert den Zielsprint gegen die Liebste. Was bleibt ist die Erkenntnis, auch ein mieses Rennen kann ein gutes sein – oder sehr lehrreich. Dieses hier hatte zumindest ein gutes Ende. Es kann nur besser werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s